10" (25cm) Subwoofer

10W0V3-4

JL Audio

€215,00

10TW3-D4

JL Audio

€515,00

Redline 610e

DD Audio

€249,00 €199,00

Redline 710D

DD Audio

€349,00 €299,00

10W3V3-4

JL Audio

€455,00

10W1V3-4

JL Audio

€335,00

10W3V3-2

JL Audio

€455,00

Revelator 26W/8867T00

Scanspeak

€738,00 €638,00

Machete Lite ML-102

Deaf Bonce

€139,00 €109,00

10TW1-4

JL Audio

€419,00

10W7AE

JL Audio

€1.195,00

RIOT 10 V2

B2 Audio

€220,00 €199,00

E10 v.4

Sundown Audio

€159,00

10TW1-2

JL Audio

€419,00

10W1V3-2

JL Audio

€335,00

10W6V3-D4

JL Audio

€895,00

Machete Fight MF-10S

Deaf Bonce

€135,00

10TW3-D8

JL Audio

€515,00

Redline SL 710

DD Audio

€379,00

IDMAX10 V4

Image Dynamics

€399,00

ZEUS ZRX-10D2

HIFONICS

€239,00

ONYX 10

Pride

€104,13

RADIOACTIVE GZRW 25-D2

Ground Zero

€199,00

SA10 v.2

Sundown Audio

€359,00

Alles über 10" (25cm) Subwoofer

Der Subwoofer ist heutzutage aus keinem System mehr wegzudenken. Er deckt die Bass-Frequenzen unterhalb des Woofers – ein Begriff, der selten verwendet wird – ab. Daher ergibt sich auch der Name Subwoofer: Unter dem Woofer. Unterhalb von 100 Hz sorgt der 25cm Subwoofer für einen satten Bass. Viele unserer Topseller, darunter auch der „B2 Audio RIOT 10 V2“ und der „JB Audio 10W0V3-4“ erreichen Tiefen von 10 Hz. Falls Du direkt zu den beliebtesten Marken für springen möchtest, empfehlen wir Dir einen Blick auf: B2 Audio, JL Audio und DD Audio.

Upgrade für das Audioerlebnis

Im Grunde wird nur ein Auto mit genügend Platz für einen 25cm Subwoofer benötigt, um dem Klang in deinem Fahrzeug den fehlenden „Wumms“ zu verschaffen. Unsere Modelle sind eine tolle Möglichkeit, um das fahrende Audioerlebnis auf das nächste Level zu bringen und jede Fahrt in pure Freude zu verwandeln. Bei unserem 25cm Subwoofer (10 Zoll) handelt es sich um eine Zwischengröße von 8" und 12", wobei man anhand der Membrangröße auch indirekt auf die zu erwartenden Bassausbeute schließen kann. Wer den Nervenkitzel, den man sonst nur von Discos und Festivals kennt, auch im Auto nicht vermissen will, liegt hier absolut richtig und kann sich für wenig Geld einen echten Stimmungsmacher ergattern.

Aktiv- und Passivsubwoofer

Generell unterscheiden wir zwischen Aktiv- und Passivsubwoofern. Der Unterschied besteht darin, dass der Aktivsubwoofer bereits einen eingebauten Verstärker besitzt und dieser nicht getrennt eingebaut werden muss. Der Passivsubwoofer wiederum verfügt nicht über einen eingebauten Verstärker. Das sogenannte Abgreifen des Audiosignals überlässt man im Zweifel der Fachkraft. Unabhängig vom Verstärker ist die auffällige Größe der 10 Zoll Subwoofer, die bauartbedingt kaum zu vermeiden ist. Dies erkennst du auch bereits beim Vergleich mit anderen Kategorien. Während unsere Mitteltöner bereits bei einem Außendurchmesser von 5 cm beginnen, starten unsere Subwoofer erst bei 13 cm. Die niedrigen Frequenzen gehen mit hohen Wellenlängen einher. Letztendlich bedeutet dies, dass ein Subwoofer mehr Luft bewegen muss und dafür mehr Platz benötigt. 10 Zoll Subwoofer finden daher ihren Platz in der Regel im Kofferraum. Dies lässt sich auch mit Subwoofern aus dem Heimkino vergleichen, die zumeist einen separaten Platz am Boden erhalten.

25cm Subwoofer für das Fahrerlebnis

Ein absoluter Spaßgarant steckt in einem 25cm Subwoofer, mit dem so gut wie jeder auf seine Kosten kommt. Egal ob bei der gemütlichen Sonntagsausfahrt oder einem Late-Night-Drive, die richtige Musik darf nicht fehlen und nur ein kleiner Schritt trennt jeden Audioliebhaber davon, diese auch zu fühlen. Eingestiegen. Aufgedreht. Glücksgefühl. Auch bei stehendem Auto kann ein gemütliches Zusammentreffen schnell zu einer unvergesslichen Kofferraumparty werden. Mit einem 25cm Subwoofer bekommt man Freude und eine mehr als ausreichende Bassausbeute im Austausch für faires Geld. Zusätzlich sorgt er auch dafür, lange und unspektakuläre Autofahrten in schöne Erlebnisse zu verwandeln und generell Spaß am Fahren zu entwickeln. Was viele Audio-Liebhaber an einem satten Bass schätzen: Wir nehmen die tiefen Töne nicht nur mit unserem Gehör, sondern mit unserem ganzen Körper war. Kräftige Bässe können spüren und sie sorgen für Gänsehaut.

Einbau zumeist im Kofferraum

Wichtig beim Einbau des neuen Bass-Lausprechers ist, dass keineswegs Beschädigungen oder grundlegende Veränderungen am Fahrzeug entstehen. Der Kofferraum ist zwar der häufigste Einbauort, allerdings nicht die einzige Option. Wer handwerklich geschickt und kreativ ist, kann interessante Einbauten vornehmen. Es sollte jedoch stets beachtet werden, dass die Fahrsicherheit an erster Stelle steht. Keine Einbauten dürfen zu gefährlichen Geschossen in Straßenverkehr werden.

10 Zoll Subwoofer - Unser Profi-Tipp:

10 Zoll Subwoofer werfen mit verschiedenen Gehäusen gebaut: Geschlossen, Bassreflex oder Bandpass. Eine allgemeingültige Aussage, welches Gehäuse das beste ist, ist nicht möglich. Hier spielen persönlicher Geschmack und konkreter Einsatz eine Rolle. Eine Faustregel: Geschlossene Gehäuse werden häufig mit besserem Klang assoziiert, während Bassreflex Gehäuse für mehr Leistung sorgen sollen. Bandpass Gehäuse sollen in der Theorie beide Vorteile kombinieren, was jedoch nicht immer gelingt. Wirf` gerne auch einen Blick auf unsere DIY Gehäuse.

Welche Hersteller vertreibt Masori?

Bei Masori sind 25cm Subwoofer aktuell von folgenden Herstellern erhältlich: Accuton, American Bass, Audio System, Black Hydra, Blam, Cerwin Vega, DD Audio, Deaf Bonce, DLS, Edge Car Audio, ESX, Ground Zero, Hifonics, Image Dynamics, Kicker, Morel, Peerless by Tymphany, Pride, Rockford Fosgate, Scanspeak, STEG.

Fazit

Es gibt kaum eine Musikrichtung, die auf den Bass verzichten kann. Der 25cm Subwoofer ist also in jedem Fall wesentlicher Bestandteil des Audio-Systems. Zumeist im Kofferraum verbaut hat er genügend Raum, um seine volle Leistung zu entfalten.